Buch

E-Mail-Kommunikation von Rechtsanwälten mit Mandanten und Gerichten

 

Home
Bundesrecht
Baden-Württemberg
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
NRW
Rheinland-Pfalz
OT-Leit-ERV
Links
Buch zum Thema
Änderungen
Impressum/Kontakt

Dieses Projekt ist bei der Bearbeitung der Dissertation zum Thema "E-Mail-Kommunikation von Rechtsanwälten mit Mandanten und Gerichten", betreut von Prof. Dr. Thomas Hoeren / Münster, entstanden.

Über den Inhalt

E-Mail wird von Anwälten in Deutschland alltäglich als Kommunikationsmittel genutzt. Das praxisnahe Werk greift umfassend die sich dabei stellenden Rechtsfragen auf und analysiert auch die technischen Risiken. Einfache E-Mails - ohne Verschlüsselung und qualifizierte Signatur - stehen stets im Vordergrund. Eingehend wird die Vereinbarkeit mit den berufs- und strafrechtlichen Verschwiegenheitsvorschriften untersucht und auf die Anwendbarkeit der "Briefkopf"-Vorschriften, die Notwendigkeit von Identitätsprüfungen sowie den Einsatz von Spam- und Virenfiltern eingegangen. Ferner befasst sich das Buch mit der Beratung des Mandanten per E-Mail, insbesondere den Reaktionspflichten auf Mandatsanfragen, der Mandatserteilung und der Übermittlung von Vollmachten. Der E-Mail-Dialog mit Gerichten aller Prozesszweige wird auf dem Stand des JKomG behandelt. Hier stellt der Autor in Frage, ob eine elektronische Signatur bei der Übermittlung von Schriftsätzen notwendig ist. Außerdem werden Schwierigkeiten durch fehlerhafte Verschlüsselung oder vom Gericht nicht lesbare Dateiformate sowie Fragen der Fristwahrung nebst Wiedereinsetzung in den vorigen Stand erörtert. Überdies behandelt das Werk die Zustellung von elektronischen Dokumenten des Gerichts an den Rechtsanwalt und die elektronische Akteneinsicht. Dieses praktisch angelegte Buch ist eine wertvolle Lektüre für den Anwalt und sollte als hilfreiches Nachschlagewerk in keiner modernen Kanzlei fehlen.

Inhaltsverzeichnis (pdf)

Einleitung lesen (pdf)

Fazit lesen (pdf)

Rezensionen

  • Schöttle, Hendrik in JurPC Web-Dok. 156/2005
    • "Das Buch bietet einen guten Überblick über technische und rechtliche Hintergründe zur anwaltlichen Kommunikation per E-Mail."
    • "Lindloff ist eine sehr gut lesbare Arbeit gelungen, welche die Balance zwischen Praxisbezug und wissenschaftlichem Anspruch gekonnt hält. Sie sollte jedem Praktiker, der sich mit diesem Thema auseinandersetzt, bekannt sein."
  • Kilian, Matthias in AnwBl. 04/2006
    • "Besonders interessant ist das abschließende 80seitige Kapitel zur bislang wenig verbreiteten e-Mail-Kommunikation mit Gerichten, dass Lindloff am Beispiel des Zivilprozessrechts erörtert."
    • "Eine anregende Untersuchung, der man die Praxisnähe des als Rechtsanwalts tätigen Verfassers wohltuend anmerkt."
  • Viefhues, Wolfram in MMR 7/2006, XXVII
    • "Im ersten Teil stellt der Verfasser die technischen Grundlagen sehr gründlich und umfassend dar und setzt sich intensiv mit den technischen Fragen auseinander, wobei regelmäßig auch der Bezug zur Praxis und vor allem die dort relevanten rechtlichen Fragestellungen nicht aus den Augen verloren werden."
    • "Im Kapitel „Kommunikationsvorgänge mit Mandanten“ geht Lindloff den Fragen von Mandantserteilung und Vollmacht nach (...). Die sich anschließenden Fragen der Reaktion auf Mandatsanfragen (...) werden ausführlich und umfassend behandelt."
    • "Im letzten Kapitel geht der Verfasser auf die mehr und mehr praxisrelevante Frage der elektronischen Kommunikation mit dem Gericht ein."
    • "Das Buch behandelt eine Vielzahl von Fragestellungen in einem Bereich, der die zukünftige Arbeitswelt aller Juristen nachhaltig beeinflussen und stark verändern wird. Es handelt sich um eine gelungene Arbeit, die auch Juristen ohne technisches Vorwissen zur Lektüre empfohlen werden kann."
  • Ohne Autor, K&R 9/2006, VII
    • "Der Autor behandelt in seinem Werk anschaulich sowohl die technischen als auch die rechtlichen Aspekte des E-Mai-Verkehrs mit Mandanten und Gerichten".
    • "Das Buch ist ein praxisnahes Werk sowohl für jene, die sich mit den Grundlagen der elektronischen Post nicht nur im juristischen Berufsleben auseinandersetzen möchten, als auch für jene, die spezielle Antworten auf juristische Fragen rund um das Kommunikationsmittel E-Mail suchen."
  •  
  • Bezugsmöglichkeiten

    Über das Buch

    262 S. - 21 x 14,8 cm Pb 
    Preis: EUR[D] 24,90 / EUR[A] 24,90 / SFr 43,70 
    ISBN/ISSN: 3-8288-8930-1 
    Verlag: Tectum, Marburg
    Erscheinungdatum: 1. Aufl. 10.2005

     

      Webstats4U - Kostenlose web site statistiken Persönliche Homepage webseite Zähler